Nachdem der Erntezug ins im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel, begann das Erntedankfest mit dem Gottesdienst in der wunderschön geschmückten Herz Jesu Kirche. Viel Mühe haben sich die Jugendverbände gegeben, die Pfadfinder, die den Kirchenvorplatz gestaltet haben und die KJG ,mit der Gestaltung des Treppenaufgangs. Die Gestaltung haben der Kindergarten Herz Jesu und der Kindergottesdienstkreis übernommen. So spielten an Stelle der Predigt die Kinder das Wachsen und Werden eines Apfelbaumes nach. Begonnen vom Apfelkern, der in der Erde aufgeht und langsam zu einem stattlichen Baum heranwächst, der im Frühjahr aufblüht und im Herbst zahlreiche Früchte trägt.
In den Fürbitten brachten Schulkinder den Dank über die Ernte zum Ausdruck. Musikalisch wurden die Kinderlieder von Evi Rauch an der Orgel begleitet. Pfarrer Winfried Larisch bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieses Festtages beigetragen haben. Zur Feier des Tages bekam jedes Kind noch einen Apfel geschenkt. Am Ende des Gottesdienstes lud Pfarrgemeinderatsvorsitzender Dr. Stefan Morgenschweis die gesamte Pfarrgemeinde auf den neuen Festplatz der Pfarrei, vor den neuen Garagen des Pfarrhofes ein. Dort hatten zahlreiche Verbände der Pfarrei Zelte aufgebaut um für alle einen trockenen Platz zu bieten. So folgten viele Pfarrangehörige der Einladung und versuchten einen trockenen Platz zu bekommen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die Kolpingfamilie bot einen Eintopf an, die Pfadfinder Weißwürste und Getränke. Der Frauenbund schenkte Wein aus und beim Kindergarten gab es Kaffee und Kuchen.
Auch die Bürgerinitiave WIR war mit einem Stand vertreten und bot ihre Waren zum Erhalt des Eislaufplatzes feil.




Druckbare Version