Die Jugendlichen aus den beiden Stadtpfarreien St. Marien Sulzbach und Herz Jesu Rosenberg beteten gemeinsam den Kreuzweg. Ausgangspunkt war die St. Anna Kirche. Über 50 Jugendliche haben sich eingefunden um an verschiedenen Stationen den Leidensweg Jesu zu betrachten. Begrüßt wurden sie von den Seelsorgern Kaplan Martin Nissel, Gemeindereferent Martin Melchner und Praktikant Tobias Wechler. An jeder der fünf Stationen wurde ein Passionsbild betrachtet, die Lesung dazu vorgetragen, das Geschehen in die heutige Zeit übertragen und mit einem Gebet abgeschlossen. Zur Begleitung wurden einfache Liedrufe angestimmt. Zu den einzelnen Stationen trugen die Jugendlichen ein Kreuz mit. Stationen waren an einem Wegkreuz, in der Aussegnungshalle am Waldfriedhof, am Dialysezentrum und der Abschluss in der Herz Jesu Kirche. Im Anschluß an den Kreuzweg waren die Jugendlichen zur Agape, einem einfachen Mahl mit Brot und Traubensaft eingeladen.




Druckbare Version