Am 21. Juni 2009 feierte die Herz-Jesu-Gemeinde in Rosenberg wieder das jährliche Pfarrfest. Den Auftakt des Festtages bildete der Festgottesdienst im Freien auf der Wiese am Kettelerhaus. Als Hauptzelebrant und Prediger wurde Regionaldekan Franz Meiler aus Amberg im Namen der gesamten Pfarrei von Pfarrer Saju Thomas herzlich begrüßt. Der Gottesdienst wurde zum Patrozinium der Pfarrei, zum Herz Jesu Fest gestaltet. In seiner Predigt erzählte Regionaldekan Franz Meiler zunächst eine Geschichte, die er in einigen Punkten auf das Herz Jesu Fest der Pfarrei deutete. Wir können an die Liebe Gottes zu uns Menschen glauben, da wir Jesus Christus als Beispiel haben. In ihm ist diese Liebe sichtbar geworden. Maßstab für unser Handeln, so der Prediger ist das Herz. So brauchen wir keine gute Tat bereuen, auch wenn sie uns nicht gedankt wird. Um Gottes Lohn ist es jeden Einsatz wert. Auch in schweren Prüfungen des Lebens ist es wichtig am Glauben fest zu halten.

An die Predigt schlossen sich die Fürbitten der Ministranten und die gemeinsame Eucharistiefeier an. Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Saju Thomas besonders beim Festprediger, der die Botschaft Jesu herzensnah verkündet hat und überreichte ein Geschenk der Pfarrei. Sein Dank galt den Bannerabordnungen der Verbände, den Ministranten und allen, die den Gottesdienst musikalisch gestaltet haben, dem Kirchenchor unter der Leitung von Susanna Müssig sowie den Instrumentalisten Andrea Eichenseer (Piano), Michael Zollinger (Trompete) und Johannes Doleschal (Saxophon, Querflöte).

Nach dem Festgottesdienst war alles für das gemeinsame Mittagessen bereitet. Die Wirtsfamilie Prasser vom Kettelerhaus hatte das Mittagessen angerichtet. In kürzester Zeit hatten alle ihr Mittagessen und ließen es sich im Kettelerhaussaal oder im Festzelt schmecken. Das bunte Nachmittagsprogramm eröffnete der Kneipp Kindergarten. Die Kinder zeigten mit Gesang und Tanz alle Seiten des Sommers, von verregneten Tagen bis zur guten Sommerlaune bei Badeausflug und Urlaub.

Die Leiterin des Kindergartens wünschte allen ein sonniges Pfarrfest und begleitete zusammen mit ihrem Team die Kinder wieder vom Platz. Auch Pfarrer Saju Thomas und Pfarrgemeinderatssprecher Richard Beer wünschten gute Unterhaltung bei Spiel und Spaß, Musik und Brotzeit. Pfarrer Saju Thomas konnte viele Ehrengäste begrüßen: So kamen Bürgermeister Gerd Geismann mit Gattin, der 2. Bürgermeister Günther Koller und 3. Bürgermeister Hans Jürgen Reitzenstein. Auch der Ordensobere aus Indien und ein Mitbruder aus Amerika, die gerade zu Besuch sind mischten sich unter die Besucher. Für ein buntes Programm sorgten die Jugendverbände und Gruppen der Pfarrei. Die KJG verwandelte die Kindergesichter mit bunten Farben in Feen und Schmetterlinge. Im Zelt der Pfadfindern wurde Stockbrot gebacken und Leder gebrannt. Die Ministranten sorgten mit dem Menschenkicker und den Rosenburgschützen für spannende Duelle. Ein besonderes Highlight war sicher das Bungee-Run. Den ganzen Nachmittag über h
errschte reger Andrang an mutigen Läufern. An einem Gummiseil angebunden durften jeweils zwei gegeneinander anlaufen und eine Zielmarke setzen. Zurück ging es dank Gummiseil meist im Flug mit mancherlei akrobatischer Einlage. Die Betreuung übernahm das Familiengottesdienstteam.
Auch für Speis und Trank war bestens gesorgt, der Frauenbund bot Kaffee und Kuchen, sowie einen Weinstand. Die KAB versorgte die Gäste mit Bratwürsten. Die Kolpingfamilie versorgte die Gäste mit Getränken und dem Käsestand. Der Pfarrgemeinderat übernahm unter der Regie des Ausschuss Feste und Feiern, die Festleitung und sorgte zusammen mit der Kirchenverwaltung und vielen ehrenamtlichen Helfern für den reibungslosen Ablauf und die Bewirtung der Gäste.




Druckbare Version