Jahreshauptversammlung

Bei seiner Jahreshauptversammlung am 14.04.2010 konnte der Katholische Frauenbund Rosenberg auf ein erfolgreiches und ereignisvolles Jahr zurückblicken. Bei den Neuwahlen wurde die Vorstandschaft im Amt bestätigt.

Evi Rauch vom Vorsitzendenteam begrüßte 60 Mitglieder im Saal des Kettelerhauses, besonders Bezirksvorsitzende Maria Ernst, Ehrenvorsitzende Annemarie Doleschal und Geistlichen Beirat Pfarrer Saju Thomas. Sie dankte dem gesamten Frauenbund-Führungsteam für die harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit, den Mitgliedern für die Unterstützung, für Lob und viele gute Worte und auch den "Frauenbundmännern" für die vielfältige tatkräftige Hilfe. Maria Pilhofer gedachte der im letzten Jahr verstorbenen drei Mitglieder. In seinen Grußworten betonte Pfarrer Saju Thomas, wie wichtig es sei, im Leben mit all seiner Fülle den Willen Gottes zu verstehen. Er schloss mit einem Segensgebet. Anschließend erinnerte Schriftführerin Helga Schlosser in ihrem Tätigkeitsbericht an die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen des vergangenen Jahres. Zur Adventsfeier und zur Muttertagsfeier kamen jeweils über 100 Frauen, 43 Frauen feierten Erntedank mit Ausbuttern. Es gab Vorträge zu den Themen "Fußpflege", "Augendiagnose" und "Haushaltstipps aus Großmutters Zeiten". Der Frauenbund besuchte Landrat Richard Reisinger und erfuhr viel über Aufgaben und Arbeitsalltag eines Landrats. Oberschwester Inge Nösner führte durch das St. Anna Krankenhaus. Mit Gärtner Georg Hausmann wurden frühlingshafte Blumenschalen und herbstlicher Tischschmuck gestaltet. Edith Ruppert-Groher zeigte die Kunst des Filzens. Für Fitness und Gesundheit gab es wie seit vielen Jahren wieder Yoga und Nordic Walking. Der Kurs für Lebensqualität im Alter wurde fortgeführt. Ein Schwerpunkt lag auf religiösen Veranstaltungen wie Meditation, Maiandacht, Wallfahrten und Agape-Feier. Die Bezirksbibelwanderung 2010 organisierte der Zweigverein Rosenberg. Der Frauenbund beteiligte sich an vielen Festen der Pfarrgemeinde und feierte mit den evangelischen Frauen den Weltgebetstag in St. Johannis.

Ein besonderes Ereignis war im Juli der Auftritt im Nachthemd mit brennender Kerze beim Pfarrfamilienabend anlässlich des 50-jährigen Priesterjubiläums von Ruhestandspfarrer Lorenz Hägler.
Melanie Färber blickte auf die Veranstaltungen der Jungen Frauen zurück, so die Besichtigung des Schlackenbergs und der Brauerei "Fuchsbeck", die Gestaltung von weihnachtlichen Dekorationen und den Kosmetikkurs. Sie betonte ausdrücklich, dass stets alle Frauenbundmitglieder jeden Alters eingeladen seien. Außerdem wies sie auf die beiden Mutter-Kind-Gruppen hin, die sie zur Zeit leitet. Die Mutter-Kind-Gruppen können im September ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Evi Rauch berichtete von der Fahrt zu den Luisenburgfestspielen, von den Tagesfahrten nach Weltenburg und Kelheim im Juli und nach Augsburg im Dezember, und von der Drei-Tage-Fahrt in den Harz, die alle ein voller Erfolg waren. Stellvertretend für Schatzmeisterin Johanna Lang gab Monika Raab einen detaillierten Bericht über die Einnahmen und Ausgaben des zur Zeit 425 Mitglieder zählenden Verbands. Aus den Erlösen von Adventsverkauf, Palmbüschel- und Kräuterbüschelverkauf, Rosenverkauf zum Muttertag, Verkauf des Frauenbundkalenders und Losverkauf zur Rosenberger Kirchweih konnten über 2000 Euro für soziale und karitative Zwecke gespendet werden.
Die Kassenprüferinnen Erika Regner und Anni Ehrensberger bestätigten einwandfreie Kassenführung, die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Bezirksvorsitzende Maria Ernst freute sich, dass Jung und Alt bei der Jahreshauptversammlung anwesend seien. Unter ihrer Leitung fanden dann die Neuwahlen statt. Für die nächsten vier Jahre wird der Katholische Frauenbund Rosenberg wieder von einem Vorsitzendenteam geführt. Im Amt bestätigt wurden Evi Rauch, Erika Beer und Maria Pilhofer. Schriftführerin bleibt Helga Schlosser, Schatzmeisterin Johanna Lang. Unterstützt werden beide bei Computerarbeiten wie Beitragseinzug und Datenerfassung von Monika Rubenbauer und Ingrid Reinhardt. Vertreterin des VerbraucherService im KDFB ist weiterhin Maria Pilhofer, Landfrauenbeauftragte bleibt Theresia Pohl. Als Beisitzerinnen wurden Ida Gurdan, Monika Raab, Simone Wonneberger und Brigitte Thurner wiedergewählt, neu dazu kommen Johanna Rauch und Manuela Schneider. Kassenprüferinnen sind wieder Anni Ehrensberger und Erika Regner. Als Leiterin der Gruppe "Junge Frauen" gehört Melanie Färber automatisch dem Führungskreis an. Christine Bühler, die nach zwölf Jahren nicht mehr als Beisitzerin kandidierte, wurde mit einem Geschenk verabschiedet.
Zum Abschluss wies Evi Rauch auf kommende Veranstaltungen hin, besonders auf das 90-jährige Jubiläum des Katholischen Frauenbunds Rosenberg, das am 16. Oktober gefeiert wird. Sie stellte auch die neue Frauenbund-Fahne vor, die an diesem Tag geweiht wird.




Druckbare Version