Muttertagsfeier

Zu einem Ehren- und Dankabend hatte der Katholische Frauenbund Rosenberg Frauen und Mütter im Mai 2010 ins Kettelerhaus eingeladen. Höhepunkt der Feier war die Ehrung langjähriger Mitglieder sowie die Aufnahme neuer Mitglieder in den Verband.
Mit dem Gedicht "Ein Geschenk des Himmels" hieß Evi Rauch vom Vorsitzendenteam über 100 Gäste im festlich geschmückten Saal des Kettelerhauses willkommen. Pfarrer in Ruhe Lorenz Hägler freute sich über die gute Gemeinschaft von Jung und Alt im Rosenberger Frauenbund. Aus seiner Lebensgeschichte gab er seine Erfahrungen an die Frauen weiter: Jeder Mensch müsse ein Leben lang an sich arbeiten, dabei sei es wichtig, positive Gedanken für andere zu entwickeln, sich selbst als einmalig zu schätzen und Gott als seinen besten Freund anzusehen. Er wünschte den Frauen die Kraft zu beten, zu arbeiten, zu ruhen und zu feiern. Mit besinnlichen und heiteren Texten zum Muttertag gestalteten Mitglieder des Führungsteams die weitere Feier. Angelika Blank, Schatzmeisterin im Diözesanverband Regensburg, gab einen kurzen Rückblick auf die Geschichte des Frauenbunds und dankte den Jubilarinnen für ihre lange Treue und die Mitarbeit am Netz von Frauen für Frauen.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft überreichte sie die Ehrenurkunde des Diözesanverbands an Walburga Bühl. Die Goldnadel des Diözesanverbands für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Waltraud Hofmann und Erika Regner, die seit über 30 Jahren für den Frauenbund ehrenamtlich tätig ist, davon 17 Jahre als Beisitzerin, acht Jahre als zweite Vorsitzende und seit 2002 als Kassenprüferin. Außerdem leitet sie seit 1976 die Gymnastikgruppe. Hedwig Michl und Therese Rauch, ebenfalls seit 40 Jahren Mitglied, konnten an der Feier nicht teilnehmen. Mit der Silbernadel für 25 Jahre Treue wurden geehrt: Anna Bühler, Christa Heuberger, Theresia Krampfl, Katharina Prechtl, Anna Bär, Wilma Höfer, Rosemarie Güthe, Maria Bauschke, Christine Bühler (zwölf Jahre Beisitzerin) und Renate Slepitschka (acht Jahre Schatzmeisterin, vier Jahre Beisitzerin). Verhindert waren Dolores Brandhuber, Eleonore Fischer, Anni Geisler, Elfriede Gradl, Anneliese Klier, Bernadette Klier, Marianne Lotter, Barbara Riehl, Elisabeth Stubenvoll, Ingrid Bobinger, Brigitte Kohl, Maria Zahn, Ruth Kern. Alle Jubilarinnen erhielten noch eine Rose und ein Buchgeschenk. Evi Rauch dankte der Ehrenvorsitzenden Annemarie Doleschal, dass sie schon vor 25 Jahren "mit dem Blick für die Zukunft" viele junge Frauen geworben habe.
Mit großer Freude konnte das Vorsitzendenteam Evi Rauch, Erika Beer und Maria Pilhofer zehn neue Mitglieder im Frauenbund begrüßen. Die Bundesnadel und eine Rose als Willkommensgruß bekamen Sonja Königer, Wina Pamler, Manuela Sallmen, Sandra Kummer, Isa Lang-Christof, Melanie Stöcklmeier und Sabrian Bär. Nicht kommen konnten Monika Preller, Beate Pongratz und Erna Chesaru. Mit einem Geschenk wurde Marianne Trettenbach verabschiedet, die acht Jahre als Beisitzerin im Führungskreis mitgearbeitet hatte. Evi Rauch stellte außerdem die neue Frauenbundfahne vor, die zum 90-jährigen Jubiläum am 16. Oktober geweiht werde, und bedankte sich bei den Mitgliedern, die dies durch ihre Spende unterstützt hätten. Eine Sammlung für die Erdbebenopfer in Haiti erbrachte 380 Euro.




Druckbare Version