Ehejubilare 2011

Die Pfarrei Herz Jesu Rosenberg lud am 11.9.2011 alle Jubelpaare, die in diesem Jahr ihr silbernes, goldenes oder diamantenes Ehejubiläum feierten, zum Festgottesdienst eingeladen. Pfarrer Saju Thomas zog mit den Jubelpaaren in die Kirche ein und begrüßte alle herzlich. In seiner Predigt [60 KB] ging der Geistliche auf den Kern einer christlichen Ehe ein. So sei eine gelingende Ehe, wie sie die Jubelpaare über 25, 50 und 60 Jahre führten, nur möglich, wenn der Ehepartner an der ersten Stelle im Leben steht. Bedauerlich sei, dass in der postmodernen Zeit meist das eigene ich im Mittelpunkt steht. Die erste Sorge gilt nicht mehr dem Partner, sondern den eigenen Interessen, Wünschen und Vorstellungen. Es ist unmöglich glücklich verheiratet zu sein, ohne sich vom eigenen Ego zu trennen. Für das Glaubenszeugnis, diesen Jubeltag in der Pfarrkirche zu feiern und Gott für die gemeinsamen Jahre Danke zu sagen, bedankte sich der Pfarrer am Ende seiner Predigt herzlich. Anschließend traten die Jubilare vor den Altar und erneuerten ihr Eheversprechen. Am Ende der Eucharistiefeier überreichte Pfarrer Saju als Erinnerung und Geschenk der Pfarrei an alle Paare eine Rose und eine Urkunde. Sein Dank galt auch Maria Boßle (Orgel) und Michael Zollinger (Trompete), die für die festliche musikalische Gestaltung sorgten. Der Festtag klang am Pfarrhof mit dem gemütlichen Teil aus. Der Pfarrgemeinderat hat zum Pfarrcafé eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein nutzten viele Gemeindemitglieder diese Möglichkeit der Begegnung und Geselligkeit.



Die Jubelpaare mit Pfarrer Saju Thomas 



Pfarrfahrt 2011

Ostseeluft geschnuppert. Die Pfarrfahrt der Pfarrei Herz Jesu führte in diesem Jahr nach Stralsund und die Insel Rügen. 30 Teilnehmer machten sich mit Pfarrer Saju Thomas auf die Reise an die Ostseeküste nach Stralsund und die Insel Rügen. Die Anreise erfolgte über Potsdam und die Mecklenburgische Seenplatte in die Hansestadt Stralsund. Im schönen Altstadthotel "Schweriner Hof" wurde Quartier bezogen. Ein Ganztagesausflug führte die Gruppe auf die Insel Rügen, Deutschlands größte Insel. Mit dem Schiff ging es von Sassnitz entlang der berühmten Kreidefelsenküste bis zum Königsstuhl. Anschließend wurde der bekannte Badeort Binz besichtigt, wo einige ganz Mutige sogar ein "Kneippbad" in der frischen Ostsee wagten. Am Abend stand noch ein Besuch der Störtebeker-Festspiele in Ralswiek auf dem Programm. Ein feierlicher Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in Stralsund war der Auftakt für den Tag in Stralsund. Der historische Stadtführer "Ferdinand von Schill" erklärte der Reisegruppe ganz lebendig die Geschichte der Hansestadt Stralsund. Ein Spaziergang durch die Altstadt mit ihren schönen alten Backsteinbauten schloss sich an. Bei einem Rundgang durch das Ozeaneum erhielten die Besucher Informationen über die reiche Vielfalt der Meereswelt. Bei der Heimreise wurde noch ein Zwischenstopp in Freyburg eingelegt, mit Führung und Sektprobe in der Sektkellerei "Rotkäppchen". Ein gemeinsames Abendessen in Himmelkron und eine kurze Andacht in der dortigen Autobahnkirche ließen die erlebnisreichen Tage ausklingen.



 



Spendenübergabe des Elisabethenvereins

Der Elisabethenverein Herz Jesu Rosenberg übergab im Januar 2011 eine großzügige Spende an die ökumische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg. Die Leiterin der ökumenischen Sozialstation, Brigitte Riederer, freute sich über eine Spende in Höhe von 5000 Euro, die der Elisabethenverein Herz Jesu Rosenberg übergab. Pfarrer Saju Thomas als 1. Vorsitzender des Elisabethenvereins Herz Jesu Rosenberg bedankte sich für die wertvolle Arbeit der ökumenischen Sozialstation und unterstützt gerne diese gute Einrichtung. Auch der Geschäftsführer des Caritasverbandes Amberg-Sulzbach, Günter Koller, dankte dem Verein für die großzügige Spende.



Spendenübergabe Elisabethenverein von links: Pfarrer Saju Thomas (1. Vorsitzender Elisabethenverein), Brigitte Riederer (Leiterin der ökumenischen Sozialstation), Gerd Schäffer (Kassier Elisabethenverein), Brigitte Heller (2. Vorsitzende Elisabenthenverein), Lothar Meier (Schriftführer Elisabethenverein), Günter Koller (Geschäftsführer Caritasverband Amberg-Sulzbach)




Druckbare Version