Spendenübernahme an ökum. Sozialstation

Elisabethenverein Rosenberg übergibt 10 000 Euro Spende an die ökumenische Sozialstation. Aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden konnte der Elisabethenverein Rosenberg die stolze Summe von 10.000 Euro an die ökumenische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg übergeben. Im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst in der Herz Jesu Kirche überreichte Pfarrer Saju Thomas als 1. Vorsitzender des Elisabethenvereins Rosenberg zusammen mit der Vorstandschaft die Spende an Caritas Geschäftsführer Günter Koller und Brigitte Riederer, die Leiterin der ökumenischen Sozialstation Sulzbach-Rosenberg. Der Elisabethenverein ist einer der vier Träger der ökumenischen Sozialstation und hat sich deren Unterstützung zur Aufgabe gemacht. Turnusgemäß führt gerade Pfarrer Saju Thomas den Vorsitz in der Mitgliederversammlung der Sozialstation. Er drückte vor allem seinen Dank und seine Anerkennung für die unermüdliche Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, den sie im Pflegedienst in der Stadt und der näheren Umgebung leisten.
Günter Koller als Geschäftsführer des Caritasverbandes Amberg Sulzbach dankte für die großzügige Spende und berichtete, dass damit der Grundstock für die Ausbildung neuer Altenpflegerinnen und -pfleger gelegt wird.



 (von links) Gerd Schäffer (Kassier, Elisabethenverein), Günter Koller (Geschäftsführer Caritasverband Amberg-Sulzbach), Brigitte Heller (2 Vorsitzende, Elisabethenverein), Brigitte Riederer (Leiterin der ökumenischen Sozialstation Sulzbach-Rosenberg), Lothar Meier (Schriftführer Elisabethenverein), Pfarrer Saju Thomas (1. Vorsitzender Elisabethenverein)




Druckbare Version