Herz-Jesu feiert Ostergottesdienst mit Familien

Kinder spielten das Evangelium. So machten sich die Frauen auf um am Ostermorgen das Grab Jesu zu besuchen. Sie fanden das Grab offen und erschraken. Zwei Boten brachten ihnen die
Botschaft von der Auferstehung Jesu. Nach anfänglichem Zögern verstanden sie die Botschaft und machten sich auf zu den Jüngern, die noch in Trauer verharrten. Langsam breitete sich die Nachricht der Auferstehung aus.
Symbolisiert mit brennenden Osterkerzen. Gemeindereferent lud alle Kinder ein, bei der Verbreitung der frohen Botschaft mit zu helfen. So bildeten sie um das Kreuz einen Kreis und warfen sich mit dem Ruf "Jesus
lebt" bunte Wollknäuel zu. So bildet die Botschaft der Auferstehung ein Netz unter den Gläubigen. So wird der Auferstehungsglaube das verbindende Fundament aller Christen. Zum Zeichen dafür, dass das Leben
über den Tod siegt, wurde das Kreuz mit der bunten Wolle geschmückt. Die Kinderband um Familie Horst gestaltete den Gottesdienst mit frohen Osterliedern. Pfarrer Saju dankte abschließend allen mitwirkenden
Kindern, der Band und dem Familiengottesdienstteam für die Mitgestaltung. Anschließend stürmten allen Kinder den Pfarrgarten in dem viele Osternester versteckt waren. Für die Eltern lud der Sachausschuss
Caritatives und Soziales am Pfarrhof auf eine Tasse Kaffee beim Misereor Coffee Stop ein.




Druckbare Version