In der Herz Jesu Gemeinde in Rosenberg begann die Osternacht am späten Samstag Abend. In der bis auf den letzten Platz besetzten Herz Jesu Kirche warteten die Gläubigen gespannt auf das Licht der Osterkerze. Pfarrer Saju Thomas begann die Lichtfeier vor der Kirche am Osterfeuer. Seelsorger, Ministranten und Lektoren versammelten sich um das lodernde Feuer. Nach dem Segen für die neue Kerze wurde sie am Feuer entzündet. Die schrittweise Weitergabe des Lichtes erhellte langsam den Kircheraum. Es folgte das Exultet, das feierliche Loblied auf die Osterkerze. Der Wortgottesdienst mit den Lesungen schloss sich an. Nach den alttestamentlichen Lesungen erklang zum Gloria erstmals wieder nach den Tagen der Stille die Orgel und die Glocken. Genau in dem Moment in dem der ganze Kirchenraum zum Gloria in hellem Licht erstrahlen sollte, fiel in ganz Rosenberg für eine Stunde der Strom aus. So waren mehrere Hundert Kerzen die einzige Beleuchtung in der Kirche und hüllten die Kirche in warmes Licht. Im Osterevangelium folgte die Verkündigung der "Botschaft des Engels am leeren Grab". Nach der Predigt und Allerheiligenlitanei folgte die Weihe des Taufwassers. Anschließend wurde festlich Eucharistie gefeiert. Nach der Speisenweihe verteilten die Seelsorger und Ministranten an die Gemeinde Osterbrote und Ostereier.



 Segnung der Osterkerze



 Weitergabe des Lichtes



 Weihe des Taufwassers




Druckbare Version