„Jesus, erzähl uns von Gott!“, so lautete das Motto der diesjährigen Erstkommunionfeier in der Pfarrgemeinde Herz-Jesu Rosenberg. 21 Kinder hatten lange auf diesen Termin hingefiebert. Ursprünglich sollte die Feier im Wonnemonat Mai stattfinden, war aber aufgrund des damaligen Lockdown und des damit verbundenen Verbots von öffentlichen Gottesdiensten verschoben worden. Am 18-. Oktober 2020 nun konnten die Viertklässler erstmalig die heilige Kommunion aus den Händen von Pfarrer Saju Thomas empfangen. Um den COVID-19-Bestimmungen gerecht zu werden und auch den Familienangehörigen und Gästen ausreichend Platz zur Mitfeier anbieten zu können, waren die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt worden. In zwei festlichen Gottesdiensten, die die Kinder auch aktiv mitgestalten durften, erfuhren die Besucher, auf welchen Pfeilern der Gottesglaube beruht: (Zu-)hören, nachdenken, sprechen, symbolisch dargestellt durch ein Ohr, ein Herz und einem Mund. Die Bibel erzählt uns „Glücklich sind die, die das Wort Gottes hören und danach leben“ (Lukas 11,28, so eines der Leitsätze in der von den Kindern vorgetragenen Predigt.

Die Kinder durften diese Symbole erklären, auch die Kyrierufe und Gedanken zur Gabenbereitung wurden von den Erstkommunikanten vorgelesen.



 Einzug



 Die Kinder feiern mit ihren Familien



 Die erste heilige Kommunion



Die Vorbereitung und die Hinführung zu dem eigentlichen Kern des Festes war in den vergangenen Monaten durch Gemeindereferent Martin Melchner erfolgt, der auch mitfeierte und ‚seinen‘ Erstkommunionkindern kleine Geschenke überreichte. Einige Frauen hatten sich als Tischmütter bereiterklärt und diese Arbeit unterstützt. Neben den Tischrunden war in der Zeit, in der es keinen geregelten Schulunterricht gab, auch Religionsunterricht in der Kirche angeboten worden, der in der langen Abwesenheitszeit des Pfarrers maßgeblich von Hr. Melchner organisiert worden war.

Nach dem Pfarreienwechsel des Gemeindereferenten im September hatte der neue Gemeindeassistent Johannes Tauer die restlichen Organisationsaufgaben übernommen. Die Gottesdienste wurden musikalisch und gesanglich durch Sussanna und Kassandra Müssig gestaltet, was der Feier ein festliches Ambiente verlieh.

Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates übernahmen wieder, wie jedes Wochenende, den Ordnungsdienst und kümmerten sich um die Einhaltung des Hygienekonzeptes.

Nach dem trüben und regnerischem Wetter der Vorwoche zeigte auch der Himmel ein Einsehen und bereitete den Familien und Gästen einen sonnigen Empfang auf dem Kirchplatz und entließ die Festgemeinde zur anschließenden weltlichen Feier.

Bei einem Dankgottesdienst am Montagvormittag trafen sich die Familien erneut in der Kirche. Obwohl der ursprünglich geplante Erstkommunionausflug aus gegebenem Anlass entfallen musste, freuten sich die Kinder über einen schulfreien Tag im Kreise ihrer Familien.



 Die Erstkommunionkinder des ersten Gottesdienstes



 Die Erstkommunionkinder des zweiten Gottesdienstes




Druckbare Version