Muttertagsfeier mit Ehrungen und Neuaufnahmen 2017

Zu einem Ehren- und Dankabend hatte der Katholische Frauenbund Herz Jesu Rosenberg Frauen und Mütter ins Kettelerhaus eingeladen. Höhepunkt der Feier war die Ehrung langjähriger Mitglieder sowie die Aufnahme neuer Mitglieder in den Verband. Evi Rauch vom Vorsitzenden-Team hieß über 100 Frauen im festlich geschmückten Saal willkommen. Mitglieder des Führungsteams gestalteten die Feier mit besinnlichen Texten und Liedern. Den heiteren Abschluss bildete die Geschichte vom Fluch des Topflappens, die bewies, dass kleine Ursachen große Wirkungen haben können. Bezirksvorsitzende Margarete Hirsch nahm die Ehrungen vor. Sie überbrachte die Grüße der Diözesanvorstandschaft und dankte den Jubilarinnen für ihre lange Treue zum Frauenbund. Ein seltenes Jubiläum feiert Monika Königer, die seit 60 Jahren beim Frauenbund ist. Die Ehrennadel in Gold mit Stein und weitere Geschenke konnte sie jedoch nicht persönlich entgegennehmen. Seit 50 Jahren sind Walburga Bogner, Maria Kuhn, Marianne Meier und Martha Schiegerl Frauenbundmitglieder. Als Dank wurden sie mit der Goldnadel mit Stein geehrt. Hildegard Steinl, ebenfalls 50 Jahre lang Mitglied, konnte an der Feier nicht teilnehmen. Seit 40 Jahren halten Anneliese Ehrensberger, Gerlinde Hering, Maria Ruppert und Maria Schäffer dem Frauenbund die Treue. Dafür erhielten sie die Goldnadel des Diözesanverbands. Verhindert waren Barbara Hauser und Erna Voithenberger. Mit der Silbernadel für 25 Jahre Treue zum Frauenbund wurden Monika Pilhofer, Marianne Trettenbach, Valentina Müller und Anita Mölter ausgezeichnet. Monika Pilhofer war außerdem acht Jahre Beisitzerin, Marianne Trettenbach gehört seit 2006 dem Führungskreis an. Nicht kommen konnten Lydia Hierl, Angelika Hartmann und Theresia Stepper.



 Die Jubilarinnen und Neuaufnahmen mit der Bezirksvorsitzenden Margarete Hirsch (3. Reihe ganz links) und Mitgliedern des Vorstandsteams



Alle Jubilarinnen erhielten noch ein Buchgeschenk und eine Rose. Mit großer Freude begrüßte das Vorsitzenden-Team Evi Rauch, Erika Beer, Maria Pilhofer und Melanie Färber sechs neue Mitglieder im Zweigverein. Die Bundesnadel und eine Rose als Willkommensgruß bekamen Miriam Beer, Marina Thurner, Julia Roth, Ilona Seidel, Gabriele Sperber und Anna Maria Raab. Mit den Jubilarinnen Monika Pilhofer (Wollnik) und Valentina Müller waren auch zwei ehemalige Kettelerhaus-Wirtinnen anwesend. Melanie Färber stellte nun die neuen Wirtsleute im Kettelerhaus, Alex Erkart und seine Mutter Natalia Obinotschni, vor, Erika Beer überreichte an die neue Wirtin eine Orchidee. Seit Jahren ist es Tradition, bei der Feier um Spenden für einen guten Zweck zu bitten. Evi Rauch berichtete vom Schicksal der beiden Jungen Damien und Malik aus Kastl. Die siebenjährigen Zwillinge sind wegen Komplikationen bei der Geburt starke Spastiker und ständig auf Hilfe angewiesen. Die Sammlung erbrachte 551 Euro. Anschließend wurden die Gäste mit Schnittchen und Bowle bewirtet, die das Führungsteam des Frauenbunds vorbereitet hatte.




Druckbare Version