„Du, was ich dir sagen wollte – schön, dass es dich gibt“, unter diesem Motto hatte der Katholische Frauenbund Herz Jesu Rosenberg seine Mitglieder zu einer Feier zu Ehren der Frauen und Mütter ins Kettelerhaus eingeladen. Evi Rauch freute sich, weit über 100 Frauen im festlich geschmückten Saal begrüßen zu dürfen. Ihr besonderer Gruß galt der Ehrenvorsitzenden Annemarie Doleschal und der stellvertretenden Diözesanvorsitzenden aus Regensburg Luitgard Hartl.
Mehrere Mitglieder des Führungsteams trugen besinnliche, nachdenkliche und auch heitere Geschichten vor, auch einige Lieder wurden miteinander gesungen. Luitgard Hartl überbrachte die Grüße des Diözesanverbandes und ging auf die Bedeutung der Frauen in den Familien, in der Gesellschaft und im Ehrenamt in den Vereinen ein.
Sie nahm auch die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor. Ein seltenes Jubiläum konnten in diesem Jahr Anna Honig, Maria Neidl und Maria Schmid begehen, sie sind bereits seit 60 Jahren Mitglied im Frauenbund Rosenberg. Der Zweigverein bedankte sich mit einer Orchidee und einem Buchgeschenk. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken können: Anna Keil, Hedwig Kirchberger, Therese Münch, Margarete Royer, Hildegard Suttner, Helga Trettenbach, Irmengard Walter, Anna Walter, Annelies Weber, Elsa Weber, Anastasia Weiß und Irmgard Zweck. Für 50 und 60 jährige Treue überreichte der Diözesanverband die Goldnadel mit Stein und eine Chronik des Frauenbunds. Die Goldnadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Gertraud Eberle, Herta Fruth und Rita Morgenschweis. Mit der Silbernadel für 25 jährige Zugehörigkeit zum Frauenbund wurden folgende Mitglieder ausgezeichnet: Christine Gerber, Marianne Graf, Gabriele Hofbauer, Adelgunde Meier, Edith Partsch, Maria Raab, Hannelore Staszek, Eleonore Tossenberger, Irmgard Weber und Maria Pilhofer, die bereits seit 20 Jahren im Führungskreis mitarbeitet und hier viele verschiedene Aufgaben übernommen hat. Allen Geehrten wurden eine Rose und ein Buchgeschenk als Dank für ihre Treue zum Zweigverein überreicht. Ebenfalls eine Rose erhielten 7 neue Mitglieder im Zweigverein Herz Jesu Rosenberg: Kerstin Aufschneider, Doris Bühl, Eva Fröhlich, Gabriele Göth, Andrea Rahlf, Marianne Beer und Ida Wellnhofer. Sie wurden im Zweigverein Rosenberg herzlich willkommen geheißen. Im Anschluss wurden noch zwei langjährige Mitglieder des Führungskreises verabschiedet. Theresia Pohl war 16 Jahre lang im Führungskreis als Beisitzerin vertreten, außerdem übte sie das Amt der Landfrauenbeauftragten aus. Johanna Rauch war vier Jahre lang als Beisitzerin im Führungskreis dabei. Beiden dankte der Verein mit einer Rose und einem Gutschein für die geleistete Arbeit.
Viel Mühe hatten sich die Frauen des Führungskreises mit der Vorbereitung des kalten Buffets und der Bowlen gegeben, wozu sie anschließend die Gäste einluden. Wie immer bei solchen Feiern wurde auch dieses Jahr eine Sammlung durchgeführt. Heuer soll der katholische Kindergarten Rosenberg mit einer Spende bedacht werden. 361 € kamen dabei zusammen. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang der Abend aus.



 



Druckbare Version