Mit Pauken und Trompeten in die Kirche einziehen!
Das wäre schon toll, dachte sich Pfarrer Lorenz Hägler und kaufte 1983 die ersten 24 Instrumente für einen Spielmannszug. Nicht nur er war begeistert von dieser Idee, sondern auch eine Gruppe von Jugendlichen, die sich um Stefan Horst und Manfred Wendl scharten.
Kurz entschlossen suchte man noch einige Mitstreiter, und so wurde im Januar 1987 der Verein gegründet. Ein passender Probenraum wurde im Kettelerhaus schnell gefunden, so dass man nach mühevollen Proben am Pfarrfest 1987 den ersten Auftritt bestreiten konnte.
„Schön war‘s nicht, aber laut„, war der erste Kommentar unseres Pfarrers.
Trat man 1987 noch in Jeans und weißem Hemd auf, erhielt man die erste einheitliche Kleidung 1988 mit weißen Hosen und roten Sweatshirts. Seit dem Nordgautag 1994 in SulzbachRosenberg kleiden sich die Rosenberger Spielleute zu besonderen Anlässen in ihrer historischen Uniform.

Im Juni 1997 trafen sich anlässlich des 10-jährigen Jubiläums unseres Spielmannszuges viele befreundete Spielleute aus ganz Bayern. „Schön war‘s und laut dazu„ sprach diesmal Pfarrer Lorenz Hägler sein Lob. In den 15 Jahren seines Bestehens mauserte sich der Spielmanns- und Fanfarenzug Rosenberg von einer Anfängergruppe zu einem über die Landkreisgrenzen hinaus bekannten Musikzug.

Leider musste der Spielmannszug aus verschiedenen Gründen (u.a. Wegzug von Mitgliedern) wieder aufgelöst werden. Vielleicht findet sich jedoch wieder eine engagierte Gruppe, die den Speilmannszug wiederbelebt....




Druckbare Version