Strahlender Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen bringen Pfarrei in Feierlaune. Den Auftakt machte der Kindergarte, der zu Marschmusik auf der Festwiese einzog. Die Kinder spielten, tanzten und besangen das Wachsen und Reifen der Natur. In wunderbaren Kostümen begeisterten sie ihr Publikum. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Dr. Stefan Morgenschweis begrüßte alle Gäste und dankte dem Kindergarten für den gelungenen Auftakt. Er begrüßte besonders die beiden Geistlichen, Pfarrer Winfried Larisch und Bischöflich Geistlichen Rat Lorenz Hägler. Schon im Voraus bedankte er sich bei allen, die Mitgeholfen haben und zum Gelingen des Pfarrfestes beitragen. Nachdem das Fest eröffnet war, begann auch schon das bunte Programm auf der Kettelerhauswiese, dass die Jugendverbände und Gruppen vorbereitet haben.



 



Viel war für die kleinen Gäste geboten: Bei der KJG konnten sich die Mädchen bunte Haarbänder einflechten lassen. Bei den Kirchenmäusen konnten die kleinen Festbesucher die Hüpfburg stürmen und sich nach Herzenslust austoben. Geschick war bei der Orff-Gruppe gefordert, um beim Spickern möglichst viele Luftballons zu treffen. Für jeden Treffer winkten kleine Preise. Sportlich ging es bei den Ministranten her. Sie betreuten den Menschenkicker und organisierten ein kleine Turnier. Den Wanderpokal der Jugend gewannen schon zum zweiten Mal die Ministranten. Zum bevorstehenden Weltjugendtag in Köln war ein Infostand und die Losbude aufgebaut.

Die Erwachsenen konnten gemütlich Platz nehmen und wurden von der Egerländer Blaskapelle unter der Leitung von Willi Dürschmidt bestens unterhalten. Allerlei kulinarische Köstlichkeiten wurden den Gästen von den Verbänden der Pfarrei geboten. So bot der Frauenbund Kaffee und Kuchen, sowie erlesene Weine an. KAB und Kolping sorgten für Bratwürste, Käse und Getränke.




Druckbare Version