Gräbersegnung an Allerheiligen

Pfarrei Herz Jesu Rosenberg gedenkt der Verstorbenen. In der voll besetzten Herz Jesu Kirche begrüßte Pfarrer Saju Thomas die versammelte Gemeinde, die jetzt in liebender Erinnerung an alle verstorbenen Menschen denkt. Neben dem Marienaltar war die Totenstele mit allen Sterbebildern und der Sterbekerze aufgestellt. Im Totengedenken wurde aller 48 Verstorbener seit 01.11. des vergangenen Jahres gedacht und ihre Namen verlesen. In allen Texten spiegelte sich der Gedanke an die Auferstehung wieder, die das Fundament der christlichen Hoffnung darstellt. Für die passende musikalische Gestaltung sorgte der Kirchenchor Herz Jesu unter der Leitung von Susanna Müssig-Wilczek. Nach der Andacht zog die versammelte Gemeinde zum Friedhof, um dort die Gräber der verstorbenen Angehörigen zu besuchen. Nach den Gebeten für die Verstorbenen ging Pfarrer Saju Thomas durch die Gräberreihen und segnete mit Weihwasser und Weihrauch die Gräber der verstorbenen Angehörigen.



 Pfarrer Saju segnet im Rosenberger Friedhof die Gräber mit Weihwasser und Weihrauch




Druckbare Version