Der missio-AIDS-Truck in Rosenberg

Das Thema AIDS ist in Zeiten globaler Finanz- und Wirtschaftskrise, Gesundheitsreform und Wahlen in letzter Zeit ziemlich in den Hintergrund getreten. Trotzdem oder gerade deswegen ist die Zahl der Neuinfektionen weltweit weiterhin steigend.
Vor allem in der sog. Dritten Welt ist dieses Problem drängender denn je. Gerade die Schwächsten, die Kinder, sind besonders von dieser Plage der Neuzeit betroffen. Bereits mehr als 14 Millionen AIDS-Waisen gibt es auf der Welt.



 



Im Rahmen der Aktion „Schutzengel Aids & Kinder“, will missio, das Internationale Katholische Missionswerk der Kirche in Deutschland, auf diese Situation aufmerksam machen. Es wurde daher der missio-AIDS-Truck ins Leben gerufen, ein LKW, der mit einer multimedial aufgebauten Ausstellung durch Deutschland tourt und über das Thema aufklärt.
Auf Einladung der Pfarrei Herz-Jesu Rosenberg und mit Unterstützung des Pfarrgemeinderates machte die Ausstellung auch in Rosenberg Halt, wo neben der Information für Schüler der Sekundarstufen auch unsere Verbände der Pfarrei eingeladen waren, die Ausstellung zu besuchen.
Der missio-AIDS-Truck war am 12. und 13. Februar 2009 in Rosenberg. Vormittags stand er an beiden Tagen an der Haupt- und an der Berufsschule, nachmittags vor dem Kettelerhaus.
Verschiedene Gruppen und Verbände der Pfarrei sowie aus dem Stadtgebiet konnten sich im AIDS-Truck informieren. Die Ausstellung, die für die Besucher kostenlos war, stand jedoch allen Interessierten offen.
Weitere Informationen sind direkt auf der Homepage des AIDS-Trucks zu finden.




Druckbare Version