Seit einigen Wochen wird im Kindergarten Herz-Jesu gekneippt. Nachdem das gesamte Kindergartenpersonal eine Zusatzausbildung gemacht hat und befähigt ist mit Kindern Kneipp- Anwendungen durchzuführen, ist dies nun Bestandteil der pädagogischen Konzeption des Kindergartens.
Das ganzheitliche Gesundheitskonzept nach Sebastian Kneipp ist das harmonische Zusammenspiel von fünf Elementen. Gemeinsam bilden sie die Grundlage für einen gesundheitsbewussten Lebensstil und für ein ganzheitliches Naturheilverfahren.

Welche Elemente sind dies und was bewirken sie?

Wasser: Als Vermittler natürlicher Lebensreize steigert es die Leistungsfähigkeit, stärkt die Selbstheilungskräfte und verbessert das Körperbewusstsein.
Ernährung: Nach Kneipp ist sie vielseitig, schmackhaft und vollwertig. Frisch und naturbelassen bildet sie die Grundlage für Wohlbefinden und Vitalität.
Bewegung: Sinnvoll und dosiert angewendet, verbessert sie Kraft, Ausdauer und Koordination. Sie weckt Freude, stärkt das Selbstwertgefühl und verringert Stressbelastungen.
Kräuter: Mir ihren natürlichen, milden Wirkstoffen schützen sie vor Erkrankungen und lindern viele Beschwerden.
Ordnung: Bedeutet die aufbauenden Kräfte für Körper, Seele und Geist zu nutzen. Seelisches Wohlbefinden ist die Basis der Gesundheit.



„Kinder von heute - gesundheitsbewusste Erwachsene von morgen“ heißt das Projekt, das vom Kneipp-Bund unterstützt wird und gute Erfahrungen vorweisen kann. Auch in unserem Kindergarten gibt es nur Positives zu berichten. Die Kinder freuen sich auf die Kneipp-Tage und sind mit großer Begeisterung aktiv dabei. Von Seiten der Eltern gibt es ebenfalls nur positive Rückmeldungen und viel Unterstützung bei den verschiedenen Kneipp-Angeboten.



Was wir in unserem Kindergarten machen:
Bewegung: Wanderungen, Spaziergänge, Turnen, Gymnastik, Tanz- und Bewegungsspiele, Morgensport im Freien, u.v.a.m.
Ordnung: Feste feiern, Morgenkreis, Angebote im Stuhlkreis, Meditation, Stilleübungen, gemeinsames Essen, Mandalas malen, Musik hören, usw.
Ernährung: gemeinsames Kochen, Ernährungslehre, gemeinsames Backen, gemeinsames Essen, Tischmanieren
Wasser: Armbäder, Kniegüsse, Wechselfußbäder, Tautreten, Schneetreten, Fußfühlpfad, Bürstenmassagen, u.v. a.m.
Kräuter: Kennenlernen von versch. Kräutern, Pflanzen und Säen von Kräutern, Essen von Kräuterspeisen, Geruchs- und Geschmacksbildung, Kennenlernen der Wirkungsweise von Kräutern, ....

Dies sind nur einige Beispiele was im Kindergarten gemacht wird. Selbstverständlich wird die allgemeine pädagogische Kindergartenarbeit nicht vernachlässigt sondern nur erweitert und ergänzt.




Druckbare Version