Knorr-von-Rosenroth-Medaille für Leo Pelikan

Die Leiterin des Herz Jesu Kindergartens Gabi Wachter begrüßte alle geladenen Gäste, besonders den zu Ehrenden Herrn Leo Pelikan, der mit dieser Ehrung überrascht wurde. Vor 15 Jahren konnte der damalige Pfarrer und Träger des Kindergartens, Pfarrer Lorenz Hägler, Herrn Pelikan für das Amt des Verwalters gewinnen. Das Personal des Kindergartens freut sich sehr an seiner Arbeit, die er sehr kompetent und liebevoll ausübt. Wann immer das Personal Fragen, Anliegen und Wünsche hat, ist für Herrn Pelikan Pflicht, dies prompt zu bearbeiten und zu erledigen. Die Wirtschaftslage des Kindergartens immer im Blick, das Personal und die Kinder im Herzen, ist das Erfolgsrezept seiner Tätigkeit als Verwalter. Damit dieses Rezept dem Kindergarten noch viele weitere gute Jahre bringt, wünscht sich das Kindergartenteam weiterhin eine gute und harmonische Zusammenarbeit. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Gabi Wachter bei Frau Pelikan für ihr Verständnis, wenn ihr Mann die gemeinsame Freizeit für den Kindergarten am Schreibtisch verbringt.



 



Auch Pfarrvikar Pater Thomas Saju bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement, denn er wisse wohl, wie schwierig es ist, jemanden zu finden der unentgeltliche Arbeit leistet. Für dieses Ehrenamt überreicht der Kirchenpfleger Albert Wismeth ein Geschenk im Namen der Pfarrei Herz Jesu.

Bürgermeister Gerd Geismann lobte auch im Namen der Stadt diese aufopferungsvolle Aufgabe und zeigte die vielen Tätigkeiten auf, die das Amt mit sich bringt. Durch diese engagierte Arbeit konnte Herr Pelikan den Kindergartenhaushalt so wirtschaftlich führen, dass auch die Stadtkasse davon profitierte, denn es gab keine Defizite auszugleichen. Als Zeichen der Anerkennung verlieh der Bürgermeister dem Jubilar die Knorr von Rosenroth Medaille in Gold.

Der sichtlich gerührte Jubilar bedankte sich bei allen Gästen für diese Überraschung, ganz besonders bei Pfarrer Lorenz Hägler für die langjährige gute und enge Zusammenarbeit. Sein Dank galt auch der Leitung des Kindergartens Frau Gabi Wachter mit ihrem Team für die harmonische Zusammenarbiet, ohne die eine solch erfolgreiche Arbeit nicht möglich gewesen wäre.

Ein gemütlicher Abend beschloss die Feierlichkeiten.




Druckbare Version